Samstag, 11. Juli 2020
31056861_867283116804911_4673732241266835456_n.jpg

Rückblick - Aufstieg der U17 in die B-Junioren-Hessenliga 2010

Heute schauen wir zurück auf den größten Erfolg in der Historie der Jugendabteilung unseres Vereins: Auf den Tag genau vor zehn Jahren (19.06.2010) gelang der damaligen U17 unter unserem zukünftigen Spielausschussvorsitzenden Werner Orf der Aufstieg in die B-Junioren-Hessenliga. Dies war der krönende Abschluss der Zusammenarbeit von Werner Orf, Andreas Bauer und Stefan Zell mit dem 93er Jahrgang, der zuvor bereits den Kreispokal der C-Junioren und die Kreismeisterschaft der B-Junioren gewinnen sowie den Klassenerhalt in der C-Jugend-Oberliga Hessen Süd sichern konnte. 

Die Saison 2009/2010 schloss das Team auf dem dritten Platz der Gruppenliga Wiesbaden ab. Da der Tabellenerste JFV Dietkirchen/Offheim auf die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur B-Junioren-Hessenliga verzichtete und der Tabellenzweite SV Wehen II nicht aufsteigen durfte, nahmen unsere B-Junioren an der Relegation zur Hessenliga teil. Der Gegner in der Relegation hieß VFB Marburg. Die Rollen schienen aufgrund der Statistik der Marburger, welche ihre Liga ungeschlagen mit 23 Siegen, einem Unentschieden und einem Torverhältnis von 112:10 gewinnen konnten, vor den Relegationsspielen klar verteilt...

Bereits das Hinspiel sorgte vor mehreren hundert Zuschauern im Stadion "Auf der Bodenwaage" für eine spannende Atmosphäre, die einer Relegation würdig war. Beide Teams kämpften von Beginn an um jeden Ball und ließen keine Zweifel daran aufkommen, dass sie aufsteigen wollten. Nach 80 hochspannenden Minuten gelang unserer U17 nach einer Standardsituation in der Schlussminute der glückliche, aber nicht unverdiente 1:0-Siegtreffer durch Nicklas Schlosser, der inzwischen sogar Regionalliga-Erfahrung beim TSV Schott Mainz sammeln konnte. Mit diesem kleinen Polster reisten unsere Jungs schließlich am 19.06.2010 zum VFB Marburg, dem sie mit dem 1:0-Hinspielerfolg die zweite Pflichtspielniederlage der Saison zugefügt hatten.

Das Rückspiel, zu dem unser Team mit einem Mannschaftsbus inklusive Eltern, Verwandten und Fans der Frauensteiner B-Jugend anreiste (siehe Bildergalerie), begann wie zu erwarten mit einem Sturmlauf des VFB Marburg. Bereits in der 1. Minute konnten die Hausherren einen Angriff über die rechte Seite starten, dessen Abschluss jedoch in den Händen des Frauensteiner Torhüters Patrick Bauer landete. Es entwickelte sich ein Relegations-Fight, der an denkwürdige DFB-Pokalabende nach dem Motto "David gegen Goliath" erinnerte. Auf der einen Seite die technisch klar überlegene Heimmannschaft des VFB Marburg, die Angriffe im Minutentakt startete. Auf der anderen Seite die technisch limitierten, aber taktisch sehr gut geschulten Frauensteiner, die seit mehreren Jahren durch herausragende Defensivarbeit gepaart mit mannschaftlicher Geschlossenheit und unbändigem Kampfgeist mehreren fußballerisch besseren Teams das Fürchten gelehrt hatten.

Die Offensivbemühungen unserer Mannschaft begrenzten sich auf einzelne Standardsituationen, die aus dem Halbraum vor das gegnerische Tor geschlagen wurden. In Folge einer dieser Standardsituationen kamen unsere B-Junioren auch zum einzigen nennenswerten Torschuss in der gesamten Partie! Der VFB Marburg hingegen zeigte von Beginn an, warum er in dieser Saison bisher kaum zu schlagen war. Mit starkem Kombinationsfußball versuchten die Hausherren Chancen zu kreieren, jedoch bissen sie sich in der ersten Halbzeit an den aufopferungsvoll kämpfenden Frauensteinern die Zähne aus. Trotz der klaren Überlegenheit und einem gefühlten Ballbesitz von 85 % gelang es der Heimmannschaft in der ersten Hälfte allerdings nicht, einen Treffer zu erzielen. Unsere Mannschaft ließ sich von dem Auftritt des VFB Marburg nicht verunsichern und vertraute auch nach der Halbzeit auf ihre Defensivstärke.

Es blieb bei dem bereits beschriebenen Szenario: Unser Team konzentrierte sich auf das Verteidigen des eigenen Tores und kam selten über die Mittellinie hinaus. Schließlich war allen Spielern bewusst, dass es reichen würde ein torloses Unentschieden über die Zeit zu bringen, um in die B-Junioren-Hessenliga aufzusteigen - aufgrund der Statistik der Heimmannschaft mit 112 erzielten Ligatoren war dies jedoch ein riskantes und schwieriges Unterfangen. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr zeigte sich schließlich die Nervosität der Marburger B-Jugend. Die Mannschaft, die über 100 Tore in der Liga erzielt hatte und in der Liga ungeschlagen blieb, brachte es nach der 0:1-Hinspielniederlage nicht fertig einen Treffer zu erzielen. Was musste wohl in den Köpfen der Marburger Spieler vorgehen?

Es rollte weiterhin Angriff für Angriff auf das Frauensteiner Tor zu, wobei die meisten Kombinationen an dem Bein eines Frauensteiner Defensivspielers scheiterten und unser Tor nur selten ernsthaft in Gefahr gebracht wurde. Es liefen die letzten Minuten - sollte es unser Team schaffen den übermächtigen Gegner aus Marburg zu besiegen und als Dorfmannschaft in die Hessenliga der B-Junioren aufzusteigen? Noch war das Spiel nicht vorbei.

80. Minute: Die Marburger starten einen letzten Angriff über die rechte Seite. Mit einem herausragenden Pass bringt der rechte Mittelfeldspieler der Hausherren einen Stürmer am Sechzehner in glänzende Schussposition. Trifft er, geht es in die Verlängerung. Verzieht er, wird es das wohl gewesen sein. Der Stürmer zeigt Nerven und schießt trotz aussichtsreicher Position rechts neben das Tor. Wenige Sekunden später folgt der Abpfiff - die B-Junioren des SV Frauenstein 1932 e.V. haben es geschafft und sind als klarer Underdog in die B-Junioren-Hessenliga aufgestiegen -  was für ein Erfolg! Spieler, Trainer, Eltern und Fans liegen sich in den Armen und feiern gemeinsam den Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse. Seht selbst, wie unser Team diesen Erfolg in Marburg mit den mitgereisten Fans zelebrierte!

Weitere Videos und Höhepunkte unserer Jugendabteilung findet ihr unter dem Menüpunkt Videos der Jugendabteilung.

#einorteinteaMEINverein

Drucken

Copyright © 2020 Webseite des SV Frauenstein 1932 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
   SV Frauenstein 1932 e.V.                        Ein Ort. Ein Team. Ein Verein.