U17 22.Spieltag

Drucken
Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Zuletzt aktualisiert am 05. Mai 2019
Geschrieben von admin Zugriffe: 85

SV Frauenstein 1932 – FT Wiesbaden 0:1 (0:1)

Nach dem Sieg vor den Osterferien kam die U17 des SV Frauensteins nicht gut aus der Spielpause und musste sich im Derby und Spitzenspiel in der Gruppenliga Wiesbaden mit 0:1 geschlagen geben.
Ein Spiel, welches am späteren Samstagnachmittag durch taktische Einzelheiten und einem Standard entschieden worden ist.
Die B-Jugend hatte durch den Sieg zuvor gegen Niederhöchstadt, Rückenwind mit ins Spiel genommen, konnte dies aber nicht wirklich spielerisch umsetzten.

Das Spiel auf dem Sportplatz der Bodenwage war trotz des spannenden Meisterschaftskampfes der Bundesliegen gut besucht, jedoch sahen die Besucher unter schlechten Wetterbedingungen nur ein bedingt gutes Spiel, welches wie oben beschrieben taktisch geprägt war.

So spielte die FTW als Gastmannschaft sehr verhalten und defensiv und überlies dem Spitzenreiter das Spiel.
Dieser probierte durch lange Bälle aus der Abwehr heraus, die sehr organisierte Mannschaft von FTW, welche sich bis zur Mittellinie zurückfallen lies, zu überspielen. Dies gelang doch recht häufig, jedoch konnte kein Profit daraus erfolgen.
Der Gastgeber versuchte wiederholten Male durch viel Druck den Gegner der Freien Turnerschaft zu Fehlern zu zwingen, was auch das eine oder andere Mal gelang, aber zu keinem wirklichen Erfolg führte, da das Spielglück nicht auf Seite des Spitzenreiters war.

Beide Mannschaften hatten wenig Chancen, aber die, die beide hatten waren sehr gefährlich.
So hielt Marcell Malki gleich zwei Mal ganz stark, als die Offensiv-Reihe der FTW ihr schnelles Umschaltspiel umsetzten konnte.
Der SV Frauenstein hatte immer wieder kleinere Möglichkeiten sich dem Tor zu nähern konnte den Torhüter der Gäste aber kaum in Bedrängnis bringen.

In der 29.Spielminute schlug es dann im Tor des SV Frauensteins durch eine Ecke zum 0:1 ein. Hierbei stellte sich der Gastgeber nicht besonders Klug an, denn diese liesen den mit nach vorne geeilten Innenverteidiger frei und gewährten im so den Kopfball, welcher in die rechte Ecke des Tores flog.  

Mit einer riesen und sehr gut rausgespielten Chance, kurz nach dem Rückstand, hatte der Gastgeber die Chance auszugleichen, in dem Filipe Loureiro von Noah Manuel in Szene gesetzt wurde, Richtung Tor lief und dann statt selbst abzuschließen, den herbeigeeilte Luis Zorn bedienen wollte. Das Abspiel jedoch war zu steil und ungenau, sodass der Ausgleich nicht zustande kam.

So ging es mit einem 0:1 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit startete dann doch recht turbulent. Denn nach 48 Minuten, sah ein Verteidiger der Gäste wegen absichtlichen Handspiel als letzter Mann die rote Karte, da er eine klare und durchaus aussichtsreiche Angriffssituation, welche Philipp Maurer zum Ausgleich hätte erzielen können, vereitelte. Dabei hätte bei einer ähnlichen Situation im ersten Abschnitt der Schiedsrichter die gleiche Entscheidung zugunsten des SVF treffen können, tat dies aber nicht.
Der anschließende Freistoß hingegen war Brand gefährlich und wurde vom Torwart der Gäste überragend aus dem linken Eck geholt. Dabei legte Noah Manuel, Max Reinhard auf, welcher gleich abzog und fast jubeln durfte.
Aus der dann deutlichen Feldüberlegenheit konnten die Gastgeber anschließend wenig bis nichts bewirken, sodass am Ende die Freie Turnerschaft Wiesbaden mit 0:1 nach Hause fahren durfte und sich noch kleine Hoffnungen auf die Meisterschaft machen kann.

Für die U17 des SVF hingegen, war es die erste Niederlage auf dem heimischen Sportplatz, welche eher schwer zu verkraften war.
Eine dennoch freudige Nachricht für die Mannschaft ist, dass der Stürmer Luis Zorn (10), welcher nach zwei Operationen verletzungsbedingt ausfiel, sein erste Spiel wieder machen und fast durchspielen konnte.

Der Patzer der U17 hat aber keine weiteren Konsequenzen in der Tabelle, da der direkte Verfolger Orlen bei Hintertaunus mit 1:3 ebenfalls verlor.
Die U17 des SVF, verlor so wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft der Gruppenliga Wiesbaden und hielt den Vorsprung auf den Verfolger Orlen aber trotzdem auf 5 Punkte.

Nach der sehr fragwürdigen Spielpause an diesem Wochenende für alle Mannschaften der Gruppenliga, reist die U17 des SVF, am 18.05.2019 (15:30 Uhr), auf dem Sportplatz der SpVgg Sonnenberg zum Tabellen Schlusslicht. Für die schon fast abgestiegenen Sonnenberger geht es nur noch darum, sich in der Saison gebührend zu verabschieden und im Stadtderby den Spitzenreiter zu schlagen. Der SV Frauenstein kann beim zuvor stattfindenden punktelassen der SG Orlen gegen die SG Kelkheim II, den Meisterschaftstitel und den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt machen.

Danach folgen die letzten zwei Spiele dieser Saison, ebenfalls gegen Kellerkinder der Gruppenliga Wiesbaden, für die es aber noch um den Klassenerhalt geht.

Überblick Restprogramm: SpVgg Sonnenberg (A), FC 34 Bierstadt (H), Germania Weilbach (A)

Einen gezielten Überblick, über alle Mannschaften, Spieltage und Tabellen finden Sie auf www.fußball.de.

Der SV Frauenstein und seine U17 würde es sehr begrüßen, wenn Sie die nächsten Spiele die Mannschaften unterstützen würden.

Besucherzähler

Heute10
Gestern20
Monat379
Insgesamt107273

Social Media

Facebook  Instagram  Twitter youtube
Copyright © 2019 Webseite des SV Frauenstein 1932 e.V.