U17 9. Spieltag Verbandsliga Gruppe Süd

Drucken
Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Zuletzt aktualisiert am 29. Oktober 2019
Geschrieben von admin Zugriffe: 52

SG Bornheim/GW : SV Frauenstein 1932 e.V. 3:0 (2:0)

U17 des SV Frauenstein 1932 verschläft erste Hälfte und verliert Spiel um den Klassenerhalt gegen Tabellenletzten.

Am letzten Sonntag im Oktober ging es für die U17 des SV Frauenstein zum Tabellenletzten in die Großstadt Frankfurt. Gastgeber war die bis dahin sieglose SG Bornheim/GW. 

In Mitten der europäischen Weltstadt Frankfurt, zwischen vielen Hochhäusern und Autobahnen lag ein kleiner Kunstrasen auf dem es gerade gegen Ende der 80 Spielminuten hochdramatisch werden sollte. 

Im Kampf um den Klassenerhalt ging es für die U17 gut los, sodass die Nr.18 Leon Lavizar eine große Möglichkeit zum Führungstreffer hatte. Dabei wurde er von seinen Mitspieler gut in Szene gesetzt, konnte sich von der Viererkette der Gastgeber lösen und kam aus spitzen Winkel vor dem Torwart zum Ball, traf dabei aber nur das Außennetz.

In Folge wurden die Gastgeber, welche bis zu diesem Spieltag eine Bilanz von drei Unentschieden und 5 Niederlagen hatte, ballsicherer und somit stärker. Nach vereinzelt guten Spielzügen und Ansätzen, gab es in der 11. Spielminute Freistoß aus halblinker Position. Diese wurde hineingeschlagen und am Ende war es die Nr.18 des Gegners, welcher den Ball auf dem Kopf bekam und es im kurzen Torwarteck zappelte. Dabei hatten die Frauensteiner mehrmals die Möglichkeit, den Ball zu klären. Sichtlich geschockt vom Gegentreffer, kam die U17 nicht mehr ins Spiel. Man stand zu weit vom Gegenspieler weg, kam nicht in die Zweikämpfe, wenn zu spät und konnte wenig für Entlastung sorgen. 

In der 20. Minute war es dann Bornheims Nr.10, welcher nach einem Abstoß zum 2:0 vollstreckte. Diesem ging folgendes Voraus: Nach einem engen Zweikampf an der Torauslinie der Gastgeber entschied sich der Schiedsrichter für Eckball, wurde unter Protest des Gegners so verunsichert, dass dieser zum Frauensteiner Spieler ging, welcher in den Zweikampf verwickelt war. Dieser gab anschließend zu, als letzter am Ball gewesen zu sein. Darauf revidierte der Schiedsrichter seine Entscheidung und es gab Abstoß. Eine sehr faire aber unglückliche Geste unseres Spielers, da der Gastgeber den Abstoß schnell ausführte und somit zum 2:0 kam. Leider gab es dafür nicht den Fairplay Preis.

Nach 36. Minuten gab es dann nochmal Freistoß für die Gäste, welcher vom Kapitän Dominik Auerbach getreten wurde. Dieser landete am Ende auf der Latte. Und somit ging es mit einem bitteren 0:2 Rückstand in die Halbzeit. Sichtlich geknickt kam man in und aus der Kabine. 

Mit Anpfiff zur Halbzeit zwei, änderte sich dies jedoch und der SV Frauenstein zeigte ein gänzlich anderes Gesicht. Mit viel Pressing und fairer Zweikampfhärte kam der SV Frauenstein aus der Halbzeit. Erarbeitete sich somit Fehlpässe des Gegner und Torchancen. So hatten Leon Lavizar, Eric Gebel, Edi Stubbla und Maxim Akulov allesamt riesen Chancen zum jeweiligen Anschlusstreffer, scheiterten jedoch entweder am Torwart oder an den eigenen Nerven. In der 60. Spielminute war es erneut Dominik Auerbach, welcher aus 20 Metern ein Freistoß, dieses Mal jedoch knapp über die Latte schoss. 

Etwa 10 Minuten vor Ende der Partie, warf sich Eric Gebel in einem Zweikampf, welcher im Strafraum der Gastgeber stattfand und holte nach Kontakt einen Strafstoß raus. Zu diesem trat erneut Dominik Auerbach an, welcher aus 11 Metern zu platziert schoss und am Ende nur den Innenpfosten traf. Mit einem möglichen Anschlusstreffer, wäre nochmals viel mehr möglich gewesen, da die Gastgeber in der zweiten Halbzeit mächtig schwommen und kaum für Entlastung sorgen konnten. 

So kam es dann wie es kommen musste. Eine alte Fußballweisheit besagt: „Wenn du die Dinger vorne nicht machst, fängst du sie hinten“, und so war es schließlich auch. In der 75. Minute setzten die Gastgeber zum K.O. Schlag an und erzielten aus einer Kontersituation das 3:0. So ging das sechste Spiel in Folge zugunsten des Gegners aus und der SV Frauenstein wartet seit dem Auswärtssieg am 3. Spieltag gegen Dreieich auf Zählbares. 

Jetzt ist es die Aufgabe von Torsten Hildebrand und Alexander Dehne, die Spieler wieder zu motivieren und auf trapp zu halten, damit diese Sieglos-Serie bald endet.

Am Ende lag es wieder mal an der Null-komma-null Effizienz der Gäste aus Wiesbaden, welche aus vielen Hochkarätern kein Ertrag gewinnen konnte und somit jetzt letzter der BJ VL sind. Die kommenden Wochen mit zum Teil richtig schweren Gegnern, werden zeigen, ob die Jungs des SVF Moral und auf die Sieglos-Serie eine passende Antwort haben.

Die B2 gewann ihr Spiel am Samstag auf heimischen Boden gegen den TuS Medenbach mit 3:0 und setzt ihren deutlichen Aufwärtstrend weiter fort. Am kommenden WE, gastiert erneut der 1. FSV Schierstein 08 (Frauenstein-Süd) auf dem Sportplatz des SV Frauenstein. DERBY-TIME!!!

Am kommenden Wochenende empfängt die B1 des SVF(Sonntag, 03.11.2019 (18:00 Uhr)) die Kickers aus Offenbach, welche mit aktuell 19 Punkten auf Platz 4 der Verbandsliga Süd stehen.

Überblick (4 Wochen) Programm: Kickers Offenbach (H), FSV Frankfurt (A), TS Ober Roden (A), FC 07 Bensheim (H)

Einen gezielten Überblick, über alle Mannschaften, Spieltage und Tabellen finden Sie auf www.fußball.de. Der SV Frauenstein und seine U17 würde es sehr begrüßen, wenn Sie die nächsten Spiele, die Mannschaften unterstützen würden.

Ein Ort. Ein Team. Ein Verein.

Ankündigungen

7. Wiesbadener Girls Cup

Weiterlesen...

Besucherzähler

Heute32
Gestern113
Monat789
Insgesamt112022

Social Media

Facebook  Instagram  Twitter youtube
Copyright © 2019 Webseite des SV Frauenstein 1932 e.V.