U17 10. Spieltag Verbandsliga Gruppe Süd

Drucken
Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Zuletzt aktualisiert am 29. Oktober 2019
Geschrieben von admin Zugriffe: 43

SV Frauenstein 1932 e.V. : Kickers Offenbach 1:5 (0:2)

U17 des SV Frauenstein 1932 kämpft sich nach 0:2 Rückstand wieder ran, verliert am Ende jedoch recht deutlich.

Nachdem am Samstag die U16 im Stadtderby gegen den 1. FSV Schierstein 1908 e.V. einen 0:1 Rückstand drehte und mit 3:2 gewann, gastierte am Sonntagabend mit den Kickers aus Offenbach ein echter Traditionsverein im Wiesbadener Stadtteil Frauenstein. Dies gab der U17 neben der Negativserie von sechs verlorenen Spielen in Folge eine extra Portion Motivation. Trotz klassischen Herbstwetters Anfang November war der Sportplatz
„Auf der Bodenwaage“ zur späten Stunde gut gefüllt.

Die Gäste und Zuschauer sahen in den ersten 10 Minuten einen mutigen und gut aufspielenden Gastgeber. Nachdem erste kleine Versuche der Gäste erfolglos neben dem Tor landeten, war es der Gastgeber, welcher die erste Riesenchance hatte. So war es ein langer Ball aus der Abwehrkette, welcher Richtung Eric Gebel geschlagen wurde, dieser konnte den Ball mit einem ersten guten Kontakt mitnehmen und Richtung Strafraum zum Tor laufen. Der anschließende Abschluss landete gefährlich am rechten Außennetz. Es schien, als wären die Kickers ein wenig beeindruckt gewesen, sodass diese keine weiteren Akzente setzen konnten, bis auf einmal in der 16. Minute die Nr.9 der Gäste vor Marcell Malki auftauchte und zum 0:1 traf.

Mit dem Führungstreffer gewannen die Kickers nach und nach mehr Selbstvertrauen und Sicherheit, welches in den Minuten bis zur Halbzeit anhielt. So schossen die Gäste nach 27 Minuten durch die Nummer 7 das 2:0 und machten aus ihrer Sicht schon alles klar. Nachdem die U17 des SVF sich schüttelte, entwickelten sie gemeinsam den Willen, zurück ins Spiel kommen zu wollen. So war es erst Ioannis Pnagiotou, welcher nach Zuspiel von Eric Gebel aus 20 Metern abzog, jedoch übers Tor schoss, später Maxim Akulov, welcher nach einer Ecke der Gäste mit anschließendem Konter, im Strafraum unbedrängt ein Luftloch schlug und nicht den herbeigesehenen Anschlusstreffer erzielte. Kurze Zeit später, kurz vor der Pause, war es erneut Maxim Akulov, welcher sich auf der linken Seite mit seinem Tempo durchsetzen konnte und Ioannis Pnagiotou am Torraum-Eck bediente, dieser jedoch den Ball nicht richtig traf und letztlich am Tor vorbeischoss. So ging es zum wiederholten Male mit einem Rückstand in die Halbzeit.

Durch die Worte des Trainerteams und der bisher gezeigten Leistung, kam der SV Frauenstein mit Spielfreude und Ideen aus der Halbzeit. Man entschloss sich, nicht mehr abzuwarten, sondern den Gästen das Leben schwer zu machen und frühzeitig Pressing zu spielen. Dies klappte so gut, dass man die Kickers aus Offenbach so unter Druck setzte, dass diese Fehler machten. Einer dieser Fehler führte direkt nach der Halbzeit in der 56. Spielminute zum 1:2 Anschlusstreffer. Eric Gebel konnte einen katastrophalen Rückpass des Innenverteidigers der Gäste zu seinem Torwart mit Tempo erlaufen und zum 1:2 einnetzen.

In der Folge spielte nur noch der Gastgeber, dem nach 60 Minuten ein klarer Elfmeter verwehrt blieb. Dabei wurde Seimen Chamoun von seinem Gegenspieler im Strafraum so getroffen, dass man diesen Treffer auch noch 30 Meter entfernt hörte. Leider sah bzw. hörte der Schiedsrichter dies nicht, sodass es nicht die Chance zum Ausgleich gab. Chamoun setzte sich zuvor auf kleinem Raum gegen gleich vier Verteidiger sehenswert durch und konnte durch das eigentliche Foulspiel den Abschluss nicht mehr suchen. Schließlich hatte nachdem 1:2 Ioannis Pnagiotou nochmal eine Chance auf dem Fuß, welche aber erneut nur knapp übers Tor ging.

Gegen Ende mussten die Gastgeber „All-in“ gehen, warfen alles rein und nach vorne, standen und pressten nochmals hoch, was durch zwei Kontertore von den Gästen ausgenutzt wurde. Ein weiterer Treffer per Strafstoß sorgte für den 1:5-Endstand.

Schlussendlich bleibt nur der couragierte und kämpferisch starke Auftritt der Gastgeber aus Wiesbaden sowie das Lob der Gäste-Trainer, jedoch nahmen die drei Punkte die Jungs aus Offenbach mit nach Hause.Wir hoffen ein fairer und guter Gastgeber gewesen zu sein und freuten uns die Kickers aus Offenbach bei uns in Frauenstein begrüßen zu dürfen.

Am kommenden Wochenende geht es für den SVF, am 10.11.2019 (11:00 Uhr), zum FSV Frankfurt 1899, welcher mit aktuell 23 Punkten ganz oben in der Verbandsliga Süd ist.

Überblick (4 Wochen) Programm: FSV Frankfurt (A), TS Ober-Roden (A), Rot-Weiß Walldorf (H, Hessenpokal) & FC 07 Bensheim (H), 

Einen gezielten Überblick, über alle Mannschaften, Spieltage und Tabellen finden Sie auf www.fussball.de.

Der SV Frauenstein und seine U17 würde es sehr begrüßen, wenn Sie die nächsten Spiele, die Mannschaften unterstützen würden.

#einorteinteaMEINverein

Ankündigungen

7. Wiesbadener Girls Cup

Weiterlesen...

Besucherzähler

Heute32
Gestern113
Monat789
Insgesamt112022

Social Media

Facebook  Instagram  Twitter youtube
Copyright © 2019 Webseite des SV Frauenstein 1932 e.V.