AH-Spiel bei Mainz 05 18.11.17

Drucken
Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Zuletzt aktualisiert am 11. September 2017
Geschrieben von Stefan Ott Zugriffe: 113

FSV Mainz 05 AH - SV Frauenstein AH 1:3 (1:0)


Auswärtssieg in einem sehr guten AH Spiel


Im Auswärtsspiel bei Mainz 05 kamen wir am gestiegen Abend zu einem 3:1 Auswärtssieg.
Gespielt wurde auf einem Kunstrasenplatz der "neuesten Generation", was meiner Meinung nach schon sehr nah an einen echten Rasen herankommt. Einige von uns hatten auch zu Beginn des Spiels größere Probleme bis sie sich an die Gegebenheiten gewöhnt hatten.
Das Spiel wurde ohne Schiedsrichter, mit Einverständnis beider Mannschaften, ausgetragen. Beide Mannschaften regelten die Entscheidungen in ihrer Hälfte selbst. Das ganze funktionierte auf der Basis des "Fairplay" im Fußball auch über weite Strecken sehr gut. Keines der erzielten Tore war in irgendeiner Weise diskusionswürdig. Trotzdem gilt es anzumerken, das bei einem so intersiven anspruchsvollen AH Spiel wie am gestigen Abend, es immer besser ist, noch einen "Unparteilischen" auf dem Platz zu haben, der in der ein oder anderen Situation die Emotionen, die es auch im AH Fußball noch gibt, kontrolliert.
Trotz aller Emotionen war es ein sehr gutes, faires, körperlich intensives AH Spiel auf sehr gutem Niveau. Wir kamen nur ganz schwer ins Spiel. Mainz attackierten uns schon früh in unserer Hälfte und setzte mit viel Laufarbeit den Ballführenden immer wieder unter Druck. Eine für uns total ungewohnte Situation, wurden wir doch bei unseren bisherigen Spielen meist erst in des Gegners Hälfte angegriffen.
Durch einen schlimmen Fehlpass in unserer Hälfte erzielten die Mainzer dann auch nach gut 10 Minuten die 1:0 Führung. Erst nach einer Eingewöhnungsphase kamen wir dann besser ins Spiel und erspielten uns auch die ein oder andere Torchance, die wir sogar zum Ausgleich hätten nutzen müssen. Mainz blieb aber die ganze Zeit gefährlich und unsere Defensive mußte in der ersten Halbzeit Schwerstarbeit verrichten.
Kurz vor der Halbzeit hatten wir dann das Glück des Tüchtigen als ein Kopfball der Mainzer nach einem Eckball von der Unterkante der Latte vor die Torlinie sprang und dann geklärt werden konnte. So ging es mit nur einem 1:0 Rückstand in die Pause.
Nach der Pause kamen wir viel besser ins Spiel. Ursache war sicherlich auch die von David Klees angeregte Systemumstellung, welche uns viel besseren Zugriff auf das Mainzer Spiel erlaubte. So war es dann Christian Schramm , der nach einem schönen Zuspiel von Stefan "Meggi" Schwalbe gut 10 Minuten nach der Pause das 1:1 erzielte.
Nur 5 Minuten später war es Stefan Schwalbe, der einen Freistoß aus 18m in den Torwinkel schlenzte. (Anmerkung: Zum Glück konnte diesmal der Schiri das Tor nicht zurückpfeifen, wie letzte Woche in Schierstein, weil, war ja kein Schiri da ;-). Die Mainzer zeigten sich sichtlich beeindruckt und intersivierten ihre Bemühungen zum Ausgleich zu kommen ohne jedoch sich klare Torchancen zu erspielen. Sicherlich ein Verdienst unserer gesamten starken kämpferischen Mannschaftsleistung.
Immer wieder angetrieben von unserem guten Mittelfeld mit David Klees, Thomas Mernberger, Stefan Schwalbe und Christian Schramm erspielten wir uns in einer ausgelichen zweiten Halbzeit noch die ein oder ander Torchance, ehe Dennis Ilsemann mit dem 3:1 den "Deckel" draufmachte und uns den Sieg beschehrte.
Ein riesiges Kompliment an die gesamte Mannschaft die gestern auch körperlich an ihre Grenzen ging um diese Spiel zu gewinnen.

Mannschaftsaufstellung:
Nowotny N., Schramm Ch., Wesp T., Ott W., Hohm M., Klees D., Mernberger T., Wasiek D., Schwalbe St., Azakir R., Ilsemann D., Naser T., Ott St.

Ankündigungen

Eintracht Frankfurt Fußballschule
Weiterlesen...
Imagefilm des SV Frauenstein
Weiterlesen...

Besucherzähler

Heute3
Gestern28
Monat516
Insgesamt96292

Social Media

Facebook  Instagram  Twitter youtube
Copyright © 2017 Webseite des SV Frauenstein 1932 e.V.