Dienstag, 26. Januar 2021
  • Startseite
  • 2. Mannschaft
  • Kreisliga B Wiesbaden Gruppe 2
  • Spielberichte
i0jH9BwB5cVlsupM6t7WAnkjJ5WgervLM9ROQ1eX.jpg

Reserve setzt Ausrufezeichen beim FC Maroc II

FC Maroc Wiesbaden II : SV Frauenstein 1932 e.V. II 4:11 (3:4)

Im fünften Saisonspiel der Frauensteiner Reserve stand wieder ein Flutlichtspiel unter der Woche zu Gast beim FC Maroc Wiesbaden II in Bierstadt an. Bereits in der ersten Minute ging die Heimmannschaft mit 1:0 in Führung. Ein Missverständnis zwischen Keeper Dieter Seidelmann und Linksverteidiger Aron Brieger besiegelte den Blitz-Rückstand mit Marocs erster Aktion. Den Pass in die Tiefe hätte Brieger klären können, Keeper Seidelmann ordnete jedoch an, den Ball für ihn durchzulassen woraufhin der Stürmer des FC Maroc schnell schaltete, zwischen beiden durchsprintete und den Ball ins Tor schoss. Frauenstein ordnete sich wieder und begann unbeeindruckt sein Offensivspiel anzukurbeln. Innerhalb von 10 Minuten konnte der Rückstand egalisiert werden und zu einem 1:4 gedreht werden. Zuerst steckte Kevin McMillen den Ball auf Nathanael Ampong durch, welcher den Ball im Eck zum Ausgleich einschob. Danach war es dieselbe Co-Produktion, McMillen legte den Ball per Kopf für Ampong auf, welcher den Ball im Nachschuss an die Unterkante der Latte nagelte. Fünf Minuten später war es diesmal Ampong, der für McMillen querlegte um die Kugel nur noch einzuschieben. Beim vierten Tor schickte Markus Ulmer Außenspieler Stefan Haas sehenswert per Diagonalpass auf die Reise, welcher den Ball ins linke Toreck schoss. In der Folge hätten Bastian Röther, Sena Segbawu und Markus Ulmer mit Fernschüssen sogar noch weiter erhöhen können. Die Marokkaner kamen vor der Pause wieder besser ins Spiel und kombinierten sich über die linke Seite mit zwei Treffern wieder auf 3:4 heran.

Weiterlesen

Drucken

Reserve gegen Kostheim chancenlos

SV Frauenstein 1932 e.V. II : SV 1912 Mainz-Kostheim e.V. II 1:4 (1:2)

In einer schwachen B-Liga-Partie verlor unsere bis dahin ungeschlagene Reserve verdient mit 1:4 gegen den SV 1912 Mainz-Kostheim. Aufgrund einiger Ausfälle trat unsere 2. Mannschaft mit einer Rumpfelf an, die nur 45 Minuten mit dem Gegner mithalten konnte. Von Beginn an hatten die Gäste mehr Spielanteile und Torchancen, sodass sie schnell mit 0:1 in Führung gingen. Nach dem Ausgleichstreffer durch Badr Marzouki gingen die Gäste kurz vor der Halbzeit nach einem Stellungsfehler in unserer Defensive mit 1:2 in Führung.

Wenige Minuten nach der Halbzeit führte ein weiterer individueller Fehler zum 1:3. In der Folge kontrollierten die Gäste weiterhin die Partie und gaben den Ton an, sodass sie kurz vor Schluss auf 1:4 erhöhen konnten. Alles in allem eine verdiente Niederlage, die schnell abgehakt werden sollte.

Weiter gehts bereits am Mittwoch mit der Partie beim FC Maroc Wiesbaden II - Anpfiff ist um 19:45 Uhr in Bierstadt.

#einorteinteaMEINverein

Drucken

Reserve lässt Klarenthal keine Chance

SV Frauenstein 1932 e.V. II : DJK 1. SC Klarenthal II 4:0 (1:0)

Nach dem Kantersieg unserer 2. Mannschaft im Derby gegen den 1. FSV Schierstein 08 II am vergangenen Sonntag, war am Dienstag die 2. Mannschaft des DJK 1. SC Klarenthal zu Gast. Die Frauensteiner wollten in diesem Spiel an ihre Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen, doch zunächst enstanden kaum zwingende Chancen gegen die defensiv aufgestellten Gäste, trotz Überlegenheit. In der 18. Minute war es dann Philipp Maurer, der das Tempo anzog, nachdem er frei gespielt wurde und allein vorm Tor das 1:0 erzielte. Nur wenige Minuten später war es wieder Philipp Maurer der mit einem Pfostenschuss aus der Distanz fast das 2:0 erzielte. Danach ließ unsere 2. Mannschaft jedoch das Spiel ein wenig schleifen und es entstanden die ersten Chancen für die Gäste. Kurz vor der Pause dann die größte Chance der Gäste, nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung tauchte der Klarenthaler Stürmer frei im Strafraum auf und verfehlte das Tor nur knapp. Mit einer knappen Führung und einer durchwachsenen Leistung ging es dann in die Halbzeit.

Weiterlesen

Drucken

Derbysieger, Derbysieger, hey, hey

Unsere 2. Mannschaft deklassiert unseren Rivalen aus Frauenstein-Süd und gewinnt zuhause mit 13:1 durch die Tore von Kevin McMillen (4), Dennis Ilsemann (3), Aron Brieger (3), Christopher Keller, Badr Marzouki und Max Reinhardt. Herzlichen Glückwunsch zu diesem prestigeträchtigen Derbysieg und noch viel Spaß beim Feiern heute, Männer!

Weiter gehts am kommenden Dienstag mit dem Heimspiel gegen die Reserve des 1. SC Klarenthal. Anpfiff ist um 19:30 Uhr auf der Bodenwaage.

#einorteinteaMEINverein 

Drucken

1. Spieltag Kreisliga B Wiesbaden Gruppe 2

SV Wiesbaden 1899 II : SV Frauenstein 1932 e.V. II 3:3 (1:2)

Nach zuvor vier spielfreien Spieltagen stand nun das erste Ligaspiel der Frauensteiner Reserve bei der Reserve des SV Wiesbaden an. Der SVWII hatte bereits zwei Ligaspiele gespielt, ging mit einem Unentschieden und einem Sieg ungeschlagen in sein drittes Ligaspiel. An einem regnerischen Dienstagabend auf der Kunstrasenanlage des Helmut-Schön-Parks erwischte die Heimmannschaft unter Flutlicht zunächst den besseren Start. Mit ihrer ersten Aktion gelang direkt das 1:0 in der vierten Minute. Die Frauensteiner Antwort ließ nicht lange auf sich warten, A-Jugendspieler Max Reinhardt wurde etwa 25m halbrechts vor dem Tor gefoult. Unser Torwartroutinier Dieter Seidelmann forderte für diese Schussposition mit Markus Ulmer einen Linksfuß als Schützen. Aber Kevin McMillen wollte den Freistoß unbedingt selbst ausführen und schlenzte den Ball wuchtig in den rechten Winkel. Danach konnte er sich das Zwinkern in Richtung Seidelmann nicht verkneifen. Der Ausgleich brachte nun mehr Sicherheit in die Frauensteiner Defensive, sodass der SVW seine Vorteile in der Fitness und der Schnelligkeit nicht ausspielen konnte. Die Führung des SVF ließ nicht lange auf sich warten, nachdem Badr Marzouki, Max Reinhardt (Fernschuss aus 30m knapp am Winkel vorbei) und Bastian Röther (Direktabnahme mit dem schwachen linken Fuß nach einer Ecke) weitere Chancen ausließen, war es wieder Kevin McMillen, der nach einem Foul an Marzouki den fälligen Strafstoß sicher in die Tormitte verwandelte. Nachdem der SVW noch einen gefährlichen Fernschuss verbuchen konnte, den Seidelmann mit seinem Adlerauge an die Latte guckte, ging es mit einer 2:1-Führung unserer Reserve in die Halbzeit.

Weiterlesen

Drucken

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2
Copyright © 2021 Webseite des SV Frauenstein 1932 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
   SV Frauenstein 1932 e.V.                        Ein Ort. Ein Team. Ein Verein.